Interaktives Online-Tool 1
Interaktives Online-Tool 2
Interaktives Online-Tool 3
Interaktives Online-Tool 4
Interaktives Online-Tool 5
  • Interaktives Online-Tool 1
  • Interaktives Online-Tool 2
  • Interaktives Online-Tool 3
  • Interaktives Online-Tool 4
  • Interaktives Online-Tool 5

Interaktives Online-Tool „Fragebogen zur Erfassung mentaler Arbeitsbelastungen (FEMA)“

Titel Englisch

Interactive online tool "questionnaire for the assessment of mental workload FEMA"

URL

http://www.institut-aser.de/out.php?idart=1356

Inhalt

Mit dem interaktiven Online-Tool des „Fragebogens zur Erfassung mentaler Arbeitsbelastungen (FEMA)“ wurde ein arbeitswissenschaftliches Verfahren entwickelt, welches objektive Arbeitsanalysen im Hinblick auf die Erfassung psychomentaler Arbeitsbelastungen und Arbeitsbeanspruchungen qualitativ und quantitativ ergänzen soll. Mit dem interaktiven Online-Tool kann eigenständig die psychomentale Belastungssituation am Arbeitsplatz einschätzt werden, es wird unter anderem ein psychomentaler Belastungsindex ausgewiesen und Hinweise auf grundsätzliche Maßnahmen der Arbeitsgestaltung zu diesem Kontext gegeben.

Ziel und Zweck

Gleichwohl Arbeitsunfähigkeits-Tage durch „Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes“ rund doppelt so häufig auftreten als durch „Psychische und Verhaltensstörungen“ haben sich letztere im Zeitraum von 2000 bis 2012 fast verdreifacht. Insofern werden sich alle beteiligten Betriebsakteure zukünftig stärker präventiv mit psychomentalen Arbeitsbelastungen befassen und erforderliche Maßnahmen der Arbeitsgestaltung umsetzen müssen. Hierbei sollte sich am Wirtschaftsstandort Deutschland keinesfalls nur mit Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen befasst werden, sondern ein Schwerpunkt auf Produktionsarbeitsplätze in Industrie, Handel und Handwerk gelegt werden. Hierfür braucht es transparente und ökonomisch einsetzbare Methoden für die Betriebspraxis.

Basis der bisherigen Bewältigung der 2007 beginnenden Wirtschafts- und Finanzkrise am Wirtschaftsstandort Deutschland sind Produktionsarbeitsplätze in Industrie, Handel und Handwerk. Insofern sollten diese bei der präventiven Befassung mit den psychomentalen Arbeitsbelastungen auch einen Schwerpunkt bilden. Um sich zukünftig inner- und überbetrieblich stärker präventiv mit psychomentalen Arbeitsbelastungen zu befassen, braucht es transparente und ökonomisch einsetzbare Methoden, weshalb der Fragebogen zur Erfassung mentaler Arbeitsbelastungen (FEMA) neben der bisherigen Papierversion seit dem Jahr 2012 auch als interaktives Online-Tool zur freien und selbständigen Anwendung zur Verfügung gestellt wird (Crossmedia-Ansatz).

Zielgruppe

Beschäftigte und ihre Berater (wie z.B. Betriebs- und Personalräte) an Produktionsarbeitsplätzen, Unternehmer, Führungskräfte und ihre Berater (wie z.B. Sicherheitsfachkräfte, Arbeitsmediziner) sowie Fachleute staatlicher Arbeitsschutzaufsi

Kontaktdaten des Herausgebers

Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V. – ASER
Corneliusstraße31, Germany-42329 Wuppertal
+49(0)202731000+49(0)202731184

Kontaktdaten der Produktionsfirma

Gesellschaft für wissenschaftlich-technische Beratung mbH (GEWITEB)
Corneliusstraße31, Germany-42329 Wuppertal
+49(0)202731008+49(0)202731184 http://www.gewiteb.de